3D-Druck für gefrorene Cocktails

Interview Ana Carolina Rocha | 21.02.2017 | 3 min read

Das Besondere an Blazing Sorbets ist, dass sie eine innovative Formel gefunden haben, um Alkohol einzufrieren. Ihr patentierter Produktionsprozess ermöglichte es, tiefgefrorene Cocktails zu vermarkten, welche den gleichen Alkoholgehalt haben, wie die Originale (11%-18%). Ihre Verpackung, deren Prototyp in Zusammenarbeit mit 3YOURMIND entstand, ist der Schlüssel zum Produktmarketing und Erfolg des gefrorenen Cocktails.

blazing sorberts girl.jpgBLAZING SORBETS®

In unserem Interview mit dem CEO von Blazing Sorbets, Moayad Abushokhedim, erklärt er uns, wie durch das 3D-Drucken eines Prototyps ein schneller und erfolgreicher Start gelungen ist.

  • Die 3D-Druck-Industrie beschäftigt sich neuerdings viel mit dem Bereich der kulinarischen Künste. Wie sind Sie das erste Mal auf den 3D-Druck aufmerksam geworden?

    Als wir die Verpackung von Blazing Sorbets entwickelt haben, haben wir schnell festgestellt, dass Plastik ein Problem ist, da einzelne Formen sehr teuer in der Herstellung wurden und die Produktion dieser für uns zu lange dauerte. Erst als wir dann über den 3D-Druck gestolpert sind, konnte unser Projekt tatsächlich verwirklicht werden.

  • Welcher Teil des Herstellungsprozesses wurde durch den 3D-Druck unterstützt?

    BLAZING SORBETS hat den 3D-Druck als Teil des gesamten Prozesses von Anfang an genutzt. Während der ersten Entwicklungsphase des Produktes konnten wir bereits einen Prototypen erstellen, der gezeigt hat, dass die Technologie funktioniert. So konnten wir es gleich Investoren und möglichen Geschäftspartnern vorführen. Dadurch wurde ein klares, greifbares “Bild” erstellt, welches unser generelles Vorhaben hervorragend dargestellt hat.

    blazing sorbets 1.jpg

  • Was war der größte Vorteil durch das Nutzen des 3D-Druckes?

    Zeit und Geld waren die beiden Hauptvorteile, denn zwischen dem 3D-Design und dem 3D-Druck lag nur ein Monat, nach dem wir einen funktionierenden Prototyp erstellt hatten, bei dem auch noch die Kosten weit unter denen lagen, die bei einem Plastikmodell entstanden wären. Die noch verbleibende Zeit haben wir dazu genutzt, dem Produkt durch eine Reihe von Entwurfsiterationen den letzten Schliff zu verpassen.  

  • Haben Sie Ihre eigenen Drucker oder bestellt Ihr die Produkte bei einem Drittanbieter?

    BLAZING SORBETS greift lieber auf 3D-Druckservice zurück, als eigene Maschinen anzuschaffen. Nach unserem Treffen mit 3YOURMIND waren wir sicher, dass die 3D-Drucktechnologie an unserem Endprodukt teilhaben soll. Sie haben uns hochwertige Muster ihrer 3D-Services gezeigt und begleiteten uns auf jedem Schritt des Designprozesses.

  • Gab es bestimmte bahnbrechende Entwicklungen, die es ohne den 3D-Druck nicht gegeben hätte?

    Auf jeden Fall, wir mussten das Design immer wieder anpassen, um die unterschiedlichen Füllmaschinen zu berücksichtigen und den Prozess für die Großproduktion auszulegen. Da unser Partner für Kunststoffherstellung nicht rechtzeitig für unsere Markteinführung fertig war, haben wir die 3D-gedruckten Prototypen genutzt, um die Optimierungen an unserem Produktionssystem vorzunehmen.

    Blazing sorbets other.jpg

  • Habt ihr zu Beginn klare Richtlinien für eure Verpackung gehabt oder wurden diese in der Entwicklung und durch das Design des Produktes festgelegt?

    Tatsächlich hatten wir sehr klare Richtlinien für die funktionale Verpackung. Durch den ersten Prototyp, der durch den 3D-Druck sehr schnell gebaut werden konnte, haben wir dann auch sofort die Stellen gefunden, die noch verbessert werden mussten.

  • Konnten durch den Einsatz des 3D-Druckes noch andere Bereiche profitieren, beispielsweise eure Finanzkalkulation?

    Hier ist ein ganz klares “Ja” angebracht! Der 3D-Druck hat uns geholfen, die Investoren zu finden, die zum Start des Projektes nötig waren, aber das war noch nicht alles. Wirklich viele Leute wurden gerade dadurch von unserer Idee überzeugt, dass sie sich durch das 3D-Modell der Verpackung selbst einen Eindruck von unserer Idee machen konnten - selbst ohne die Cocktails je probiert zu haben. Dementsprechend hat dies auch dazu beigetragen, das Produkt schnell auf dem Markt einführen zu können.

    Jetzt erhältlich in folgenden Geschmacksrichtungen: The Chic & Sophisticated GIN & TONIC, The Sweet & Innocent  STRAWBERRY DAQUIRI, The Strong & Mysterious MOJITO, and The Sleek & Seductive BLOODY MARY.

blazing sorberts logo.gif

 

 

 

BLAZING SORBETS® ist eine innovative Firma, die eine echte Alternative zu konventionellen Getränken bietet, hergestellt aus natürlichen Produkten. Ihre alkoholischen Getränke sind weltweit die ersten Produkte auf dem Markt, die tatsächlich ohne Fett und Zucker auskommen. Sie können als Sorbet oder hochwertiger Cocktail genossen werden. Oder beides!

Agile Manufacturing Suite,
die Plattform der führende Hersteller vertrauen

Software SuiteÜberblick PDF